Südafrika  

Am 14.8. 1986 Inbetriebnahme des ersten Frama-Wertzeichendruckers P.001 in Sunnyside / Pretoria. Vom 23.3. bis 27.4.1987 Inbetriebnahme von 10 weiteren Geräten (P.002 bis P.011) in verschiedenen Städten des Landes, denen knapp ein Jahr später, am 15.3. 1988 nochmals 15 weitere Standorte mit den Gerätenummern P.012 bis P.026 folgen. Verwendung eines weißen Papieres mit einer glänzenden Spezialbeschichtung, sog. Harrison-Papier. 


Zum Stichtag 1.6.1988 Einführung eines Sicherheits-Papieres mit grauem Postemblem-Unterdruck an allen Automaten. Im Mai 1989 Inbetriebnahme der 8 restlichen Automaten mit den Geräte-Kennungen P.027-P.034. 

Am 1.12.1994 offizielle Beendigung des Betriebsversuches und Abbau aller noch in Betrieb befindlichen Automaten. Ein großer Teil der Geräte dürfte aber schon weit vor diesem Termin wegen technischer Defekte stillgelegt worden sein. 

Parallel zu den allgemeinen Ausgaben P.001 - P.034 alljährlich eine Sonder-ATM-Ausgabe mit speziell gestaltetem Klischee zu verschiedenen Anlässen (Laufzeit jeweils nur wenige Tage). Die beiden ersten Sonder-ATM noch auf weißem, die späteren Ausgaben dann auf Sicherheitspapier. 

Im Oktober 1998 neue Ausgabe mit 9 verschiedenen, auf der Rolle fortlaufenden, zweifellos sehr gefälligen Motiven, die jedoch ausschließlich über die Versandstelle verkauft wird. Bisher gibt es keinerlei Ortsautomaten, was in keiner Weise im Sinn der Postrationalisierung mit ATM steht und diese Ausgabe somit recht fragwürdig erscheinen läßt. 

 

Ausführliche Darstellung und Katalogisierung siehe Automatenmarken-Spezialkatalog Südafrika / Südwestafrika, 1999

 

Angebot: Marken und Belege von allen Ausgaben, vieles aus Ortsautomaten. 

 

vorhergehendes Land: Singapur Länderübersicht nächstes Land: Südwestafrika