Frankreich  

Montgeron-ATM 1969 - 70

Die erste ATM der Welt

Die ersten Automatenmarken der Welt sind die französischen Montgeron-ATM. Im März 1969 wurde in Montgeron, einem Vorort südlich von Paris in einem SUMA-Einkaufszentrum ein automatisches Selbstbedienungspostamt errichtet. In eine Automatenwand von ca. 4m Breite und 2m Höhe war u. a. auch ein Drucker für Automatenmarken integriert. Über eine Hebelmechanik konnte der gewünschte Markenwert zwischen 10 und 9990 Centimes in 10-Centime-Stufen eingestellt und nach Bezahlung durch Münzen ausgedruckt werden. Da das Gerät technisch noch nicht ganz ausgereift war, wurde der Betrieb nach nur 1 1/2 Jahren wieder eingestellt. Die wenigen aus dieser Zeit erhaltenen Montgeron-ATM sind große Kostbarkeiten. Spezialseite Montgeron-ATM

  Die erste ATM der Welt, erschienen 1969 in Montgeron / Frankreich. In roter Farbe einem Freistempel noch sehr ähnlich, hat sie im Gegensatz zu diesem jedoch kein eingedrucktes Gültigkeits-Datum. Somit eine noch heute frankaturgültige Briefmarke !

 

LSA-ATM der 1. Betriebsphase 1981 bis 1985 auf weißem Papier (LSA = Libre Service d'Affranchissement)

Betriebsversuch mit 9 Automaten von 3 verschiedenen Herstellern in Paris und Umgebung.
Automaten mit eingebauter Waage und elektronischer Portoermittlung, vorgesehen für die innerfranzösischen Standard-Versendungsformen:

langsamer Brief   (PNU)  
schneller Brief   (LETTRE)  
einfaches Paket   (ohne Zudruck)  
eiliges Paket   (URGENT)

die sich als Sendungsart-Zudrucke auf den Automatenmarken wiederfinden. Je nach Hersteller 3 verschiedene Druckbilder der ATM:

CGA - Alcatel EMD-Camp Crouzet
Aut.-Nr. LSA 04, LSA 05, LSA 06 Aut.-Nr. LS 1, LS 2, LS 3 Aut.-Nr. LS 07, LS08, LS09

Programmierung der Automaten
An den LSA-Automaten waren grundsätzlich nur die ATM-Wertstufen erhältlich, die sich aus der Kombination der programmierten Sendungsarten mit den möglichen Gewichtsstufen ergeben. ATM in anderen Wertstufen konnten nicht gezogen werden. Im 1. Tarif ergibt sich bei den bekannten 4 Sendungsarten folgende Programmierung der LSA-Automaten:

Meistens wurden nur die ATM in den Wertstufen der untersten, 1. Gewichtsklasse gesammelt. Für den 1. Tarif ergibt das den Satz PNU 1,20 / LETTRE 1,40 / ohne Zudruck 2,20 / URGENT 3,50 ATM in den Wertstufen der höheren Gewichtsstufen ab 50 g sind generell sehr selten.

Porto-Perioden (Tarife)
Während der 1. Betriebsphase mit LSA-Automaten gab es in Frankreich 5 Portoperioden. Bei jeder Tarifänderung wurde der Portorechner der Automaten auf die neuen Gebührenwerte umprogrammiert. Die niedrigeren Werte des vorangegangenen Tarifes waren danach nicht mehr erhältlich. Folgende Tabelle zeigt die Wertstufen der ATM-Sätze von 1981 bis 1985 in den Tarifen 1 bis 5: (1. Gewichtsklasse)

Tarif Zeitraum PNU LETTRE ohne Zudruck URGENT
1 1981 - 31.8.81 1,20 1,40 2,20 3,50
2 1.9.81 - 31.5.82 1,40 1,60 2,60 4,00
3 1.6.82 - 31.5.83 1,60 1,80 2,90 4,50
4 1.6.83 - 30.6.84 1,60 2,00 3,10 4,90
5 1.7.84 - 31.7.85 1,70 2,10 3,20 5,00

Verlauf der 1. Betriebsphase
Die Automaten der Hersteller CGA-Alcatel und EMD-Camp waren sehr störanfällig, hatten lange Ausfallzeiten und gingen schon nach relativ kurzer Zeit wegen technischer Defekte endgültig außer Betrieb. Am besten bewährten sich die Crouzet-Automaten LS 07, LS08 und LS 09, wenn auch diese viele Unzulänglichkeiten hatten. Letztlich entschied sich die franzäsische Post PTT für die Crouzet-Automaten, ließ einen verbesserten Automatentyp entwickeln, der dann in der 2. Betriebsphase von 1985 bis 1992 eingesetzt wurde.

Seltenheit
Marken, Briefe und insbesondere kpl. Zudrucksätze aus dem 1. Tarif sind von allen Geräten sehr selten und teuer, da zu dieser Zeit die französischen ATM noch kaum beachtet wurden. Marken aus den späteren Tarifen 2-5 sind dagegen wesentlich häufiger und preiswerter zu bekommen (Ausnahmen: 2. Tarif LS 07 92050 (RRR) und 3. Tarif LSA 05 75724 (R)), da ab dem 2. Tarif auch von deutschen und französischen Händlern systematisch größere Mengen an ATM gezogen wurden. Dies gilt insbesondere für die beiden letzten Tarife 4 und 5. Selten sind generell auch alle Marken aus den nur für kurze Zeit in Betrieb gewesenen Automaten LS 1 , LS 2 und LSA 04 (alle nur im 1. und 2. Tarif gelaufen) sowie ganz besonders vom Gerät LSA 06 94022 (Standort Choisy le Roi, nur 1. Tarif, kaum beachtet).

 

Weitere ATM-Ausgaben 1985 - heute. Alle Vordruckpapiere und Zudrucke:

2. Betriebsphase 1985-1992. Crouzet-ATM auf Sicherheitspapier "Taube" 16 verschiedene Automaten. Automaten-Nr. C001...

Betriebsversuch mit 3 modifizierten Frama-Automaten ab 1985, nicht erfolgreich, 1989 eingestellt.

ATM auf Endstreifen-Papier (selten)

1988 neues Unterpapier "Komet".
Neue Zudrucke J(our) +1 und J(our) +2
statt URGENT ab 1989 für Pakete mit garantierter Zustellungsfrist im Departement bzw. ganz Frankreich.


Sonderausgaben 1989
zur Philexfrance und höchste Repräsentanz zum Weltwirtschaftsgipfel Sommet de L'Arche anläßlich der 200-Jahr-Feier der Französischen Revolution und des Gipfeltreffens im Juli 1989 in Paris. Im Dezember 2 weitere Sonder-ATM Assemblee Nationale und Senat, die nur für Diplomaten zugänglich waren. Die Ausgabe Sommet de L'Arche gibt es auch auf dem Vordruckpapier "Taube" (selten).


1990 neue Automaten DIVA und LISA.
Neues Unterpapier "Vogelzug". Neues Druckbild der ATM ohne Automaten-Nummern.

DIVA: Einfacher Wertzeichendrucker. Liefert nur Wertstufen
gemäß passendem Geldeinwurf.
LISA: Weiterentwicklung des Crouzet-Automaten
mit automatischer Portoermittlung

LISA-Zudrucke 1990 bis 1996. Wegfall des Zudruckes PNU, Zudruck LETTRE erst ab der 2. Gewichtsstufe.

LISA neue Zudrucke ab 1996

E
C
J+1 D
J+1 R
J+2 N
Ecoplis (früher PNU)
Colieco (gewöhnliches Paket)
Eil-Paket im Departement
Eil-Paket in benachbarte Departements
Eil-Paket in ganz Frankreich


1. €uro-Briefmarke
mit allgemeiner Verwendung. Ersttag am 1.1.1999 als noch vor normaler erster €uro-Dauermarke.


Ab 1999 verbreitet auch schwarzer Druck (Thermodrucker), 2000 neues Unterpapier "Papierflieger"


Sonder-ATM auf eigenen Unterpapieren 1999 bis 2001


2002: ATM in reiner €uro-Währung.

 

Ab dem Jahr 2000 Einführung des Vordruckpapiers "Papierflieger" für alle Dauer-ATM.  Zudem zahlreiche Sonder-ATM-Motive auf Messen und Ausstellungen, viele attraktive Motive.

Ab 2004 zunehmender Wegfall der Sendungsartzudrucke, von Mitte 2004 bis November 2005 nur noch 5 verschiedene Zudrucke, ab 2006 nur noch 4, ab 2007 aus den IER-LISA 2-Automaten nur noch 3 verschiedene Zudrucke: ohne, PRIORITAIRE, LETTRE. 

Ab 2005 forcierte Ausser-Dienststellung der Crouzet-Monetel-Nadeldruck-Automaten, die durch Thermodruck-Automaten der Fa. IER ersetzt werden.  Ende 2007 sind in Frankreich fast nur noch IER-LISA2-Thermodruckgeräte im Einsatz.  Am 29.02.2008 wurde im Pariser Centre Georges Pompidou das letzte Nadeldruck-LISA-1 Gerät außer Betrieb genommen.

Nach wie vor sind die Frankreich-ATM nicht über die Versandstelle erhältlich.

 

Angebot: sehr umfassendes Spezial-Angebot aller Ausgaben von der 1. Montgeron bis zur neuesten Sonder-ATM mit vielen Seltenheiten, Spezialitäten, schönen Belegen, ausgefallenen Sätzen und vielem mehr.

Angebot Französische Sonder-ATM ab 2000 

 

Angebot Automatenmarken-Spezialkatalog FRANKREICH 2008:

Automatenmarken-Spezialkatalog Frankreich, 2. Auflage 2008

gegenüber der Erstauflage 1996 stark erweitert bis Ende 2007 und komplett überarbeitet ! 

Komplett in FARBE.   Alle Preisnotierungen jetzt in EURO.

132 Seiten, über 500 farbige Abbildungen. Ausführlicher Einleitungsteil mit allen wichtigen Hintergrundinformationen, im Anschluss daran Katalogteil mit der bislang umfassendsten und übersichtlichsten Katalogisierung aller französischen ATM-Ausgaben von Montgeron bis Ende 2007 . Didaktisch aufgebaut, auch für den Anfänger verständlich.
Für den Spezialsammler differenzierte Katalogisierung nach Geräte-Nummern, Papiersorten (z.B. runde und spitze Ecken), Aufdruckfarben, Tarifzeiträumen, Besonderheiten.  Bewertungen für **, O, ET-O, FDC, Briefe, Zudrucksätze, Programmsätze u. v. m.   Der Leitfaden zum Aufbau einer sinnvollen Sammlung, empfehlenswert für alle engagierten ATM-Frankreich-Sammler und solche, die es werden wollen.    

herausgegeben von Tilman Dohren im Selbstverlag, 2008

Musterseiten

Beschreibung auf Französisch / Déscription en langue francaise

€ 35,00

.

 

 

vorhergehendes Land: Finnland-Aaland Länderübersicht nächstes Land: Griechenland