Belgien  

Frama-ATM ab November 1981. Die erste Ausgabe von 1981-84 mit Gerätenummern P3001-P3006 bzw P3007-P3056 sowie die 2. Ausgabe von 1984-90 ohne Gerätenummern lassen sich sehr stark spezialisieren nach den verschiedenen Sprachvarianten der Landesbezeichnung, Typenunterschieden VS / OA, Papiervarianten und Farbunterschieden.
Eine besonders begehrte und teure Spezialität dieser Ausgaben sind Marken auf Papier mit lilafarbenen Endstreifen, die das Ende der Papierrolle ankündigen. Vor gefährlichen Fälschungen dieser Endstreifen sei jedoch gewarnt.

 

Ab 1990 werden die Frama-ATM auf einem hellblauen Sicherheitspapier gedruckt, außerdem gab es von 1990 bis 1993 eine Klüssendorf-ATM mit Sehenswürdigkeiten von Brüssel sowie 1999 einen Betriebsversuch mit selbstklebenden ATM aus Amiel-Automaten.

Die zahlreichen alljährlich erscheinenden 2 bis 3 Sonder-ATM der Belgischen Post, deren erste 1982 zur Belgica erschienen ist, sind leider nach wie vor sehr einfallslos und unattraktiv gestaltet, was sich auch in stark rückläufigen Auflagen niederschlägt. Dies gilt sowohl für die von der Versandstelle als auch für die aus den Ortsautomaten produzierten Marken, die bei fast allen Sonder-ATM anhand bestimmter Merkmale unterschieden werden können.

Gutes Standardangebot aller Ausgaben mit Schwerpunkt bei den älteren Marken bis ca. 1990.
Einige Besonderheiten, Belege, Tastensätze mit Endstreifen.

 

vorhergehendes Land: Andorra Länderübersicht nächstes Land: Dänemark